Im Restaurant

    
    

Über Geschmack lässt sich nicht streiten
Hörverstehen: Was darf ich Ihnen anbieten?
Mini-Tipp: Empfehlen
Wichtige Wörter auf einen Blick
Ein knuspriges Brötchen (Adjektivdeklination)
Leseverstehen: Interview mit einer Kellnerin
Wortschatzübungen

Über Geschmack lässt sich nicht streiten

Über Geschmack lässt sich laut des bekannten Sprichworts nicht streiten. Das wollen wir unseren Gästen auch nicht zumuten. Sie erwarten von uns aber, dass wir Sie über Gerichte und Gegtränke kompetent beraten und Empfehlungen aussprechen.

Wie man solche Empfehlungen am effektivsten gibt, lernen Sie in diesem Kursabschnitt. Er ist prallvoll mit nützlichem Wortschatz, wir bringen aber auch einen Blick hinter die Kulissen der Kellnerarbeit und stellen die wichtigsten Weinsorten in Böhmen und Mähren vor.

Die Übungen zur Adjektivdeklination könnten dann auch für diejenigen nützlich sein, die sich nur wernig für Gastronomie interessieren.
Proti gustu žádný dišputát, říká známé přísloví. S našimi hosty se samozřejmě nebudem hádat. Očekávají však od nás, že jim poradíme s výběrem jídla a pití.

Jak taková doporučení co nejúčinněji vyslovit, se dozvíte v této části kurzu. Je plná užitečných slov, ale nahlédneme i za kulisy práce servírky a představíme si nejdůležitější odrůdy vína z Čech a Moravy.

Cvičení na skloňování přídavných jmen pak budou užitečná i těm, kteří se o gastronomii příliš nezajímají.


Hörverstehen: Was darf ich Ihnen anbieten?

Hören Sie den ersten des Gesrpäches in einem Restaurant.



Wie viele Personen sitzen am Tisch?

Antwort:


Was möchten die Gäste trinken? Nehmen Sie die Bestellung auf.

Vater:

Mutter:

Kinder:


Dialog: Im Restaurant


Grammatik



Einige Verben haben in der 2. und 3. Person singular eine Sonderform, die man mitlernen muss. Ein Beispiel von solchem Verb ist auch das Verb empfehlen.

ich empfehle
du empfiehlst
er empfiehlt

Kennen Sie weitere Verben mit solcher Sonderform?

Hier sind einige Beispiele:
geben – du gibst
laufen – du läufst
lesen – du liest
nehmen – du nimmst
schlafen – du schläfst

Haben Sie sich an andere erinnert? Kontrollieren Sie die richtige Form unter www.duden.de.


Wichtige Wörter auf einen Blick



Wichtige VerbenDůležitá slovesa
bratenpéci (maso)
schmorendusit (maso)
kochenvařit
dünstendusit, dělat v páře
backenpéci (koláč)
scharfostrý
mildjemný
salzigslaný
süßsladký
sauerkyselý
saftigšťavnatý
trockensuchý
deftigtučný, těžký
bitterhořký
gemischtmíchaný
kleinmalý
großvelký
rohsyrový
jungmladý
frischčerstvý
warmteplý
kaltstudentý
leichtlehký
schwertěžký
beliebtoblíbený
aromatischaromatický
hellsvětlý
dunkeltmavý
schmutzigšpinavý
knusprigkřupavý



Wichtige AdjektiveDůležitá přídavná jména
scharfostrý
mildjemný
salzigslaný
süßsladký
sauerkyselý
bitterhořký
saftigšťavnatý
trockensuchý
deftigtučný, těžký
leichtlehký
kleinmalý
großvelký
rohsyrový
gartepelně upravený
warmteplý
kaltstudentý
hellsvětlý
dunkeltmavý
frischčerstvý
altstarý
knusprigkřupavý
harttvrdý
weichměkký
sauberčistý
schmutzigšpinavý
beliebtoblíbený
aromatischaromatický
gemischtmíchaný


Grammatik - Deklination





Vokabular

Wichtige Substantive


Wichtige Phrasen Důležité fráze
Bitte sehr.Prosím.
Haben Sie sich schon entschieden?Již jste si vybrali?
Möchten Sie vorher vielleicht einen Aperitif?Dáte si aperitiv?
Was möchten Sie als Vorspeise?Co si dáte jako předkrm?
Was möchten Sie als Beilage dazu?Co si k tomu dáte jako přílohu.
Kann ich Ihnen ein Dessert anbieten?Mohu vám nabídnout dezert?
Darf ich Ihnen schon etwas zum Trinken bringen?Smím vám nabídnout něco k pití?
War alles in Ordnung?Bylo vše v pořádku?
Kommt sofort.Hned to bude.


DeutschTschechisch
Weinbaugebietvinařská oblast
Rebsorteodrůda
Weißweinbílé víno
Rotweinčervené víno
Grüner VeltlinerVeltlínské zelené
Rieslingryzlink
ZweigeltZweigeltrebe
Frühroter WeltlinerVeltlínské červené rané
Traminertramín
Weißer Burgunder = Pinot BlancRulandské bílé
Grauer Burgunder = RuländerRulandské šedé
MuskatellerMuškát
Blauer PortugieserModrý Portugal
NeuburgerNeuburské
SilvanerSylvánské zelené
BlaufränkischFrankovka
Pinot noirRulandske modre
St. Laurent / LaurenzitraubeSvatovavřinecké
ein Glassklenka
eine Flaschelahev
Wein kostenochutnávat víno
Aciditätkyselost
Alkoholgehaltobsah alkoholu
im Fass / in der Flasche reifenzrát v sudu / v lahvi
aromatischaromatický
Kabinettkabinetní
Auslesevýběr z hroznů
Beerenauslesevýběr z hroznů
Trockenbeerenausleseslámové víno
Eisweinledové víno
lieblichsladké (o víně)
trockensuché
sauerkyselé
säuerlichnakyslé
Säurekyselinka
auf dem Gaumenna patře
blumigkvětnané
Bukettbuket
Duftvůně
Federweißer / Sturmweinburčák
fruchtigovocné
jungmladé
Schaumweinšumivé víno
würzigkořeněné


Ein knuspriges Brötchen (Adjektivdeklination)

Wenn man Speisen und Getränke erfolgreich empfehlen möchte, braucht man ein großes Inventar an schönen Adjektiven. Die werden im deutschen leider dekliniert. Wenn die Deklination dann mal nicht stimmt, kann es leicht passieren, dass der Gast eine gut gemeinte Empfehlung aus Unsicherheit lieber ablehnt.

Als Kellner oder Kellnerin brucht man vor allem die Deklination mit dem unbestimmten Artikel und die Deklination ohne Artikel. Den unbestimmten Artikel nimmt man, wenn man die beschriebene Sache zählen kann (Knödel, Braten usw.), für unbestimmte Mengenbegriffe (Wasser, Wein usw.) nimmt man keinen Artikel.

Die anderen Deklinationsformen finden Sie in den Deklinationstabellen.
Chcete-li úspěšně doporučovat pokrmy a nápoje, potřebujete velkou zásobu krásných přídavných jmen. Ta se v němčině bohužel skloňují. Pokud je pak deklinace v některém případě nepřesná, může se snadno stát, že host vaše dobře míněné doporučení z nejistoty raději odmítne.

Jako číšník nebo servírka budete potřebovat především skloňování s neurčitým členem a bez členu. Neurčitý člen používáme tehdy, pokud danou věc můžeme spočítat (knedlíky, pečeně atd.), bez členu se obejdeme v případě, kdy mluvíme o neurčitém množství (voda, víno atd.).

Další deklinační tvary najdete v deklinačních tabulkách.




Ergänzen Sie die Artikel und Endungen, falls nötig.



Der Schweinebraten mit Knödeln und Sauerkraut ist ein deftig Gericht.
Möchten Sie dunkl oder helles Bier?
Die Sauce ist sehr aromatisch.
Ich bringe Ihnen also einen schwarz Kaffee mit Milch.
Ich hätte gern ein saftig Steak.
Der Riesling aus dieser Winzerei ist ein sehr beliebt Wein.
Bringen Sie mir bitte kalt Leitungswasser mit ein bisschen Zitrone.
Ich empfehlen Ihnen die Spezialität des Tag.
Es ist Kalbsfleisch mit gebraten Kartoffeln.
Das alles in einer leicht scharf Soße.
Sie ist aber nicht zu scharf.
Als Aperitif empfehle ich Ihnen Becherovka, einen bitter Likör aus Karlsbad.
Wenn ich auf Neratovice denke, erinnere ich mich auf das Schwimmbad und dann auf eine kleine Kneipe, wo wir eine toll Wurst im Brot gegessen haben.
Es ist ein vegetarisch Gericht.
Ganz ohne Fleisch aber mit viel Gemüse.




Übung



Lesen Sie Ihre Speisekarte und überlegen Sie, wie Sie die gerichte interessant beschreiben würden. Probieren Sie es dann aus.


Grammatik



Obst + Salat = Obstsalat
Rindfleisch + Brühe = Rindfleischbrühe
Schimmel + Käse = Schimmelkäse


Interview mit einer Kellnerin



Tina arbeitet als Kellnerin und Barristin in einem Café in der Prager Altstadt. Besucher aus dem Ausland sind ihr tägliches Brot. Wir haben ihr ein paar Fragen gestellt.

Kann man sagen, dass du dich auf Gäste aus bestimmten Ländern mehr als auf andere freust?

Das nicht, aber es gefällt mir schon, wenn Gäste aus dem Ausland sich an die Bar setzen, denn da bin ich die meiste Zeit und kann mit ihnen ein Bisschen plaudern während ich eine andere Bestellung vorbereite. Am Tisch könnte ich mir das nicht erlauben.

Unterhalten sie sich also gerne mit dir an der Bar?

Ja sehr, vor allem deshalb, weil ich die einzige unter meinen Kollegen bin, die Fremdsprachen richtig beherrschen. Vor unserem Fenster hängt eine riesengroße Plastik und die Gäste möchten dann oft wissen, was das ist. Und ich erkläre es ihnen.

Welche Wörter oder Phrasen sind für dich in der täglichen Praxis am nützlichsten?

Guten Tag, Haben Sie gewählt oder soll ich wiederkommen?, Was kann ich Ihnen anbieten?, Brauchen Sie Hilfe?, Es tut mir sehr Leid, aber wir haben heute keinen frischen Ingwer mehr., Haben Sie noch einen Wunsch?, Ist alles in Ordnung?, Die Damentoilette ist auf der anderen Seite., Zahlen Sie zusammen oder getrennt?…

Das meinte ich nicht. Worüber unterhält ihr euch an der Bar?

Ich frage oft, woher der Gast kommt, wie lange er schon in Tschechien ist und warum, ob es sein erster Besuch in Prag ist, wie er Tschechien und die Tschechen findet…

Wie? Du stellst ihnen solche Fragen? Und das machen sie mit?

Ich frage ja nicht alle, nur wenn ich merke, dass sie Lust an einem Gespräch haben. Und ich sitze ja auch nicht mit ihnen. Ich nehme weitere Bestellungen auf und komme immer wieder an die Bar zurück und dann stelle ich meine weitere Frage. Es ist auch schon vorgekommen, dass ein älterer Amerikaner gekommen ist, einen großen Pils bestellt hat und dann meinte: „Wouldn’t you mind chatting with me? Ich bin nach drei Tagen aus dem Büro und brauche wirklich einen Szenenwechsel.“

Viele Kellner in Tschechien haben Angst, mit den ausländischen Gästen zu sprechen. Hast du einen Tipp, wie man diese Angst überwinden kann?

Mit einem Lächeln. Wenn man positiv an den Tisch kommt und sich bemüht zu verstehen, was der Gast möchte, geht alles viel einfacher. Oft ist es ja auch so, dass Englisch oder Deutsch nicht die Muttersprache des Gastes sind, und da sind wir ja im gleichen Boot. Wir sind auch beide Menschen – also auch wenn etwas nicht klar wird, hilft das Lächeln enorm.

Ist es dir auch mal passiert, dass du etwas anderes gebracht hast, als sich die Gäste gewünscht haben?

Ja, bei einer zehnköpfigen französischen Gruppe. Der habe ich anstatt 4 Wiener Kaffees 4 Kaffees ohne Kaffein gebracht. Sie waren dann nicht ganz nett, aber wir haben es doch geschafft.

Wie?

Ich habe mich entschuldigt, mich noch einmal vergewissert, dass ich nun wirklich weiß, was sie wollen und dann die neue Bestelleung gebracht. Ich war echt sauer, denn ich hatte vorher dreimal wiederholt, wie ich die Bestellung verstanden hatte, aber sie haben es einfach nicht verstanden. Bis heute ist mir nicht klar, wie sie die Wörter Kaffein und Wien verwechseln konnten. Tja, aber auch da habe ich professionell gelächelt und die Gäste waren am Ende zufrieden.

Sind die Wünsche der ausländischen Gäste auf irgendeiner Weise spezifisch?

Ganz im Gegenteil. Bei einem Touristen könnte ich fast wetten, dass er eine von diesen fünf typischen Sachen bestellt: einen Pils, einen Espresso, einen Weißwein, ein Glas Wasser und vielleicht ein Stück Schokoladenkuchen dazu.

Und noch eine Frage: stimmt es, das ausländische Gäste größeres Trinkgeld geben?

Also eine Regel ist das nicht. In vielen Ländern ist es ja so, dass Trinkgeld schon im Preis drin ist, und Gäste aus diesen Ländern gehen dann davon aus und möchten dann den genauen Betrag bezahlen. Manchmal geben sie sich Mühe und es entstehen witzige Situationen. Eine Belgierin hat von mir viel Kleingeld zurückbekommen, davon sechst Kronen zur Seite geschoben, mich an die Hand gefasst und geflüstert: „For your kindness.“
Tina pracuje jako servírka a baristka v kavárně na Starém Městě v Praze. Denně se tak setkává s návštěvníky z ciziny. Položili jsme jí několik otázek.

Dá se říci, že se na hosty z některých zemí těšíš víc než na jiné?

To ne, ale musím říct, že se mi líbí, když si hosté ze zahraničí sednou na bar, protože tam jsem většinu času a mohu si s nimi poklábosit zatímco si připravuji další objednávku. U stolu bych si to dovolit nemohla.

Povídají si s tebou na baru rádi?

Hodně rádi, hlavně proto, že jsem jediná z kolegů, kdo pořádně ovládá cizí jazyky. Před oknem nám visí velká plastika a hosté často chtějí vědět, co to je. A já jim to vysvětlím.

Jaká slova nebo fráze jsou pro tebe v denním provozu nejužitečnější?

Dobrý den. Vybrali jste si, nebo mám přijít za chvíli? Co vám mohu nabídnout? Potřebujete poradit? Je mi to líto, ale dnes už čerstvý zázvor nemáme. Máte ještě přání? Je vše v pořádku? Dámské toalety jsou na druhé straně. Budete platit dohromady nebo zvlášť? ...

To jsem nemyslel. O čem se bavíte na baru?

Často se ptám, odkud host je, jak dlouho už je v Česku a proč, jestli jde o jeho první návštěvu v Praze, co si myslí o Česku a o Češích...

Cože? Ty se jich ptáš na takové věci? A to jim nevadí?

Vždyť se neptám všech, ale jen tehdy, když si všimnu, že si chtějí povídat. A taky s nimi nevysedávám. Přijmu další objednávky, vrátím se na bar a pak jim položím další otázku. Už se taky stalo, že přišel starší Američan, objednal si velkou Plzeň a povídá: “Wouldn’t you mind chatting with me? Mám za sebou tři dny v kanceláři a potřebuju změnu vzduchu.”

Hodně číšníků v Česku má strach dát se se zahraničním hostem do řeči. Máš radu, jak se tento strach dá překonat?

Úsměvem. Když člověk přijde ke stolu pozitivně naladěný a snaží se porozumět, co si host přeje, je všechno snazší. Často je to taky tak, že angličtina nebo němčina nejsou mateřským jazykem hosta a to jsme pak na stejné lodi. Jsme oba lidé – takže i když něco není jasné, úsměv výrazně pomáhá.

Stalo se ti už někdy, že bys přinesla něco jiného, než co si hosté objednali?

Ano, u jedné desetičlenné francouzské skupiny. Místo čtyř vídní jsem jim přinesla čtyři kávy bez kofeinu. Nebyli dvakrát milí, ale přece jsme to zvládli.

Jak?

Omluvila jsem se, ještě jednou jsem se ujistila, že už vím, co chtějí a pak jsem přinesla novou objednávku. Byla jsem naštvaná, protože jsem předtím třikrát zopakovala, jak jsem jejich objendávce porozuměla, ale oni to nepochopili. Do dneška mi není jasné, jak si mohli splést slova kofein a vídeň. No ale profesionálně jsem se usmála a nakonec byli tito hosté spokojeni.

Jsou přání zahraničních hostů něčím specifická?

Právě naopak. U turisty bych si skoro dokázala tipnout, kterou z pěti typických věcí si objedná: plzeň, preso, bíl víno, sklenici vody a k tomu čokoládový dort.

A ještě jedna otázka: je pravda, že zahraniční hosté dávají větší spropitné?

Pravidlem to není. V mnoha zemích se to má tak, že spropitné je již součástí ceny, a hosté z těchto zemí s tím pak počítají a chtějí vrátit přesně. Někdy se snaží a vznikají vtipné situace. Jedna Belgičanka ode mě dostala zpátky spoustu drobných, šest korun z toho dala stranou, dotkla se mě a zašeptala: “For your kindness.”

Übung



1. Welche Fragen stellt Tina Ihren Gästen. Schauen Sie sich den braunen Abschnitt im Text an und formulieren Sie die indirekten Fragen in direkte Fragen um.

2. Welche Fragen würden Sie Ihren Gästen stellen?



Wortschatz



DeutschTschechisch
MajoranKartoffelsuppe
BasilikumPizza
RosmarinGebratenes Fleisch
DillKulajda
MinzeTee
KresseAufstrich
PaprikaGulasch
KümmelBrot
(krause) PetersilieSuppengrün
PfefferSteak
NelkePunsch, Glühwein
ZimtApfelstrudel



© 2012-2013 Jazyky-online.info, Všechna práva vyhrazena, Kontakt